Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Dr. Jeet Liuzzi  Intuitive Intelligenz

Vorwort

Vorwort

Nachdem ich das erste Seminar bei Jeet beendet hatte und eine Freundin mich fragte, was Jeet denn so gemacht hätte, fiel mir auf Anhieb nichts ein. Dabei bin ich prallvoll mit Erlebnissen und Erfahrungen nach Hause zurückkehrt, ich möchte sogar sagen, als anderer Mensch. Dennoch konnte ich auf diese Frage meiner Freundin nicht spontan antworten. Ich stand da mit offenem Mund, in meiner Erinnerung lief ein kleiner Film – und dann kriegte ich auch die Kurve, indem ich begann: „Also ich könnte dir erst einmal erzählen, wie es mir dabei ging, was ich erlebt und mitgebracht habe ...“

Weil ich auf die nächste Frage zu diesem Thema vorbereitet sein wollte, machte ich mir anschließend einige Gedanken, um Jeets Arbeit zu beschreiben oder zu erklären. Viele Versionen habe ich seitdem ausprobiert, doch gerade jetzt - in dem Augenblick, in dem ich dieses Vorwort schreibe -  fällt mir etwas Schöneres ein, eine Metapher:

Ich sehe einen breiten wasserreichen Strom fließen. Ortschaften, Wiesen und Bäume säumen seine natürlichen Ufer. Sein Wasser tränkt die Felder an seinen Seiten, trägt Schiffe und ihre Lasten, ist Lebensreich für Fische, Wasservögel und viele Arten von Pflanzen. Er ist Labsal für die Seele, wenn ein Betrachter sich in das Spiel der Wellen vertieft. Der Fluss ist lebendig und ermöglicht Leben.

Unsere Aufmerksamkeit ist ganz auf das Wasser gerichtet, auf sein Spiel und seinen Spiegel und all die vielen Möglichkeiten darauf und an seinen Ufern. Doch wer denkt bei diesem Bild an das Flussbett? An den Untergrund, der diese Vielfalt, diese Bewegung, überhaupt erst ermöglicht? Wer erwähnt bei der Beschreibung eines Flusses sein Bett, diese tiefe Spur in Mutter Erde? Für unser Auge auch meist nicht deutlich sichtbar? Für viele sogar bedrohlich, weil tief und dunkel? Und doch allererste Voraussetzung für diesen Wasserlauf?

Sehen Sie, ein Seminar mit Jeet hat viel Ähnlichkeit mit dem Fluss, den ich soeben beschrieben habe. Und Jeet selbst ist wie dieses Flussbett: Er ist da, er erschafft eine Grundlage allein durch sein Dasein, durch seinen ersten Schritt auf einen der Teilnehmer zu, und schon fließt es, weitet sich zum Strom mit all den Möglichkeiten, die von den Teilnehmern mitgebracht werden, sich zeigen und entwickeln können.

Jeets Arbeit beschränkt sich nun nicht auf die Seminare, wie Sie bei der Lektüre dieses Buches herausfinden werden. Doch seine Art, seine Bereitschaft, etwas in Fluss zu bringen, ist allgegenwärtig.

Ich danke Jeet von ganzem Herzen für all das, was er bei mir in Fluss gebracht hat. Es ist jede Menge – das dürfen Sie mir glauben.

Anina

0.0061559677124023
0.0024499893188477