Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Global Peace Generation (GPG) und internationalen Friedensforum Leipzig


jeet.tv Global Peace Generation (GPG) und internationalen Friedensforum Leipzig
vor 4 Jahren
78 Aufrufe
von Jeet.tv
jeet.tv Global Peace Generation (GPG) und internationalen Friedensforum Leipzig
vor 4 Jahren
74 Aufrufe
von Jeet.tv
jeet.tv Global Peace Generation (GPG) und internationalen Friedensforum Leipzig
vor 4 Jahren
27 Aufrufe
von Jeet.tv
jeet.tv Musik Global Peace Generation (GPG) und internationalen Friedensforum Leipzig
vor 4 Jahren
33 Aufrufe
von Jeet.tv
jeet.tv lee man hee Global Peace Generation (GPG)
vor 4 Jahren
2954 Aufrufe
von Jeet.tv
jeet.tv Frank Pörner, Amtsleiter des Personalamtes Leipzig
vor 4 Jahren
292 Aufrufe
von Jeet.tv
jeet.tv A-cappella Global Peace Generation (GPG) und internationalen Friedensforum Leipzig
vor 4 Jahren
113 Aufrufe
von Jeet.tv
jeet.tv Global Peace Generation (GPG) und internationalen Friedensforum Leipzig
vor 4 Jahren
222 Aufrufe
von Jeet.tv

 

http://gpgeneration.com/

GPG – Global Peace Generation Sophie-Charlotte-Str.31, 14059 Berlin
Tel: +49 (0) 30 – 255 884 56 Mobil: +49 (0) 176 – 842 098 27
Email: international.gpg@gmail.com
Berlin, Oktober 2013
Sehr geehrte Damen und Herren,
die Nikolaikirche und GPG (Global Peace Generation) laden Sie herzlich ein zu unserem
Internationales Friedensforum
Am 04.Oktober 2013, um 19 Uhr in der Nikolaikirche
Das Thema ist die Wiedervereinigung von Deutschland und Korea.
Am 09.Oktobers 1989 ist das deutsche Volk für ein wiedervereinigtes Deutschland aufgestanden. In Gedenken an
diesen Tag, wollen wir das Internationale Friedensforum als ein Appell für ein vereintes Korea setzen. Deutschland
hat eine große Vorbildfunktion und gerade an diesem symbolträchtigen und historisch wichtigen Ort, sollten die
deutschen Medien kommen und von dem Internationalen Friedensforum berichten und so die Welt wissen lassen,
dass ein geteiltes Volk zusammengehört. Wenn die Medien im Herbst 1989 nicht vor Ort gewesen wären, dann hätte
die Welt nicht erfahren, dass eine friedliche Demonstration in Deutschland stattfindet und Auslöser für den Fall der
Mauer war.
Wir bitten Sie das Forum in dem Anliegen zu unterstützen, die Menschen wieder auf die Situation in Korea
aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren, in dem Sie kommen und davon berichten.
An diesem Tag erwarten wir 1000 Teilnehmer und wir haben namhafte Redner eingeladen.
Die Redner stehen gerne auch für ein Interview zur Verfügung. Zur besseren Organisation bitten wir Sie um kurze
Mitteilung über Ihr Kommen.
Nachfolgend finden Sie die Liste der Redner und den Programmablauf
04.Oktober 2013
18:50 Uhr Musikbeitrag
19:00 Uhr Beginn des Friedensforum
Moderation:
Pfarrer Stief von der Nikolaikirche
Begrüßungswort: Stadt Leipzig
Redner
Herr Prof. Dr. Blum
Herr Prof. Dr. Stöver
Herr Pörner
Herr Lee
(ehem. Präsident des Wirtschaftsinstituts Halle)
(Prof. für Historik an der Universität Potsdam)
(Vorsitzender der Nikolaikirche)
(südkoreanischer Botschafter des Friedens)
21:00 Uhr Abschluss des Forums mit einem Kerzenlauf
Mit freundlichen Grüßen
Anne Büttner
GPG

 

 

Familienkonzert Sjaella [Deutschland]

Sonntag, 26. Mai 2013 [11:00 & 16:00] - Alte Handelsbörse

Lass die Seele klingen!

 

Im zarten Alter von 10 bis 13 Jahren unter dem Namen „Chickpeas“ gestartet, haben sich die sechs jungen Leipziger Damen von Sjaella inzwischen zum gefeierten A-cappella-Nachwuchs Deutschlands gemausert. Dafür sorgen neben ihrer jugendlichen Frische und stilistischen Vielseitigkeit vor allem der ausgewogene, klare Ensembleklang und die hervorragenden Einzelstimmen. Inzwischen im Abituralter angelangt, sind Sjaella das perfekte Bindeglied zwischen den erwachsenen und den jüngsten A-cappella-Fans und gestalten das 5. „a cappella"-Familienkonzert, das aufgrund seiner Beliebtheit 2013 gleich zweimal stattfindet.

http://www.radioleipzig.de/nachrichten/lokalnachrichten/internationales-friedensforum-in-der-nikolaikirche-663222/

Die Nikolaikirche lädt am Freitagabend gemeinsam mit der Global Space Generation zum Internationalen Friedensforum ein. Thema ist die Wiedervereinigung von Deutschland und deren Vorbildfunktion für Korea.

Mit dem Forum soll ein Appell an das immer noch zweigeteilte Land Ostasiens gesetzt werden. Dazu haben sich verschiedene Redner angekündigt – darunter Historiker und der südkoreanische Botschafter des Friedens.

http://www.evlks.de/aktuelles/nachrichten/22450.html

LEIPZIG – Die evangelisch-lutherische Nikolaikirchgemeinde in Leipzig und die Global Peace Generation (GPG) laden am 4. Oktober - einen Tag nach dem ‚Tag der Deutschen Einheit‘ - zu einem internationalen Friedensforum nach Leipzig ein. Die rund 1.000 erwarteten Teilnehmer aus aller Welt beginnen um 19:00 Uhr unter dem Motto „Weltfrieden und Wiedervereinigung“ den Themenabend in der Nikolaikirche mit dem südkoreanischen Friedensbotschafter John Lee und weiteren Gästen eines Podiums.

Es diskutieren der frühere Präsident des Wirtschaftsinstituts Halle, Professor Ulrich Blum, der Potsdamer Historiker und Autor Bernd Stöver, der frühere Präsident des Gesamtdeutschen Instituts Detlef Kühn und Frank Pörner, Vorsitzender des Kirchenvorstandes an der Nikolaikirchgemeinde, sowie der Nikolai-Pfarrer Bernhard Stief als Moderator.

Die Organisatoren haben bewusst zu diesem symbolträchtigen und historischen Ort eingeladen, der u.a. Ausgangspunkt für die damaligen Veränderungen in der DDR, den Fall der Mauer und schließlich für die Wiedervereinigung war. Die Veranstalter wollen an diesem Tag mit dem Friedenforum einen Appel für ein vereintes Korea setzen. Nach dem Forum soll sich um 21:00 Uhr ein Kerzenlauf zum Augustusplatz anschließen. Die GPG versteht sich als Netzwerk und Verbund internationaler Friedensinitiativen und –foren, die sich im Einsatz für Frieden, Gerechtigkeit und Demokratie gegenseitig unterstützten.

Global Peace Generation (GPG) und internationalen Friedensforum Leipzig

0.0050668716430664
0.0029981136322021